Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Dienstag, 20. November 2018
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
Kinder und häusliche Gewalt; 06
Jahr: 2007
Übergeordnetes Werk: Unsere Jugend
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: uju 06/2007 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Häusliche Gewalt betrifft sehr oft auch Kinder und Jugendliche. die Gewalt gegen eines ihrer Elternteile - meist gegen ihre Mutter - erleben. Von den Auswirkungen solcher Gewalterfahrungen sind sie direkt betroffen, wie Untersuchungen zeigen, und auch langfristig gesehen dürften diese Gewalterlebnisse Folgen zeigen. Mittlerweile sind verschiedene Konzepte umgesetzt worden, die Kinder und Jugendliche bei der Aufarbeitung von Erfahrungen häuslicher Gewalt unterstützen. Einige davon möchten wir in diesem Heft vorstellen: die Arbeit des Kinderbüros Karlsruhe und ein spezi?sches Unterstützungsangebot für Kinder als Zeugen und Opfer häuslicher Gewalt im Landkreis Ravensburg. Einführend liefern Heike Rabe und Barbara Kavemann eine Einführung in das Thema ‚Kinder und häusliche Gewalt‘, die auf Ausmaß, Auswirkungen und rechtliche lnterventionsmöglichkeiten eingeht. Stefan Beckmann beschreibt ergänzend Täterarbeit im Bereich häuslicher GewaltHäusliche Gewalt betrifft sehr oft auch Kinder und Jugendliche. die Gewalt gegen eines ihrer Elternteile — meist gegen ihre Mutter- erleben. Von den Auswirkungen solcher Gewalterfahrungen sind sie direkt betroffen, wie Untersuchungen zeigen, und auch langfristig gesehen dürften diese Gewalterlebnisse Folgen zeigen. Mittlerweile sind verschiedene Konzepte umgesetzt worden, die Kinder und Jugendliche bei der Aufarbeitung von Erfahrungen häuslicher Gewalt unterstützen. Einige davon möchten wir in diesem Heft vorstellen: die Arbeit des Kinderbüros Karlsruhe und ein spezi?sches Unterstützungsangebot für Kinder als Zeugen und Opfer häuslicher Gewalt im Landkreis Ravensburg. Einführend liefern Heike Rabe und Barbara Kavemann eine Einführung in das Thema ‚Kinder und häusliche Gewalt‘, die auf Ausmaß, Auswirkungen und rechtliche lnterventionsmöglichkeiten eingeht. Stefan Beckmann beschreibt ergänzend Täterarbeit im Bereich häuslicher Gewalt
Details
Jahr: 2007
Systematik: uju
Mediengruppe: Zeitschrift
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg