Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Donnerstag, 22. November 2018
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
Musikalische Grundbildung ; 09
Schulversagen - Versagen in der Schule
Jahr: 2004
Übergeordnetes Werk: Grundschule
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: gru 09/2004 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Musikunterricht gilt als Rand-, als Nebenfach. Häufig wird er fachfremd unterrichtet, bei dünner Personaldecke ist er besonders häufig von Unterrichtsausfall betroffen. Dennoch oder gerade deshalb ist es wichtig, die Diskussion um einen qualifizierten Musikunterricht zu führen, der Kindern vielfältige musikalische Erfahrungen ermöglicht. Der Themenschwerpunkt gibt zahlreiche Anregungen, wie Kinder an die musikalische Praxis herangeführt werden können. -- Die Grundschule soll allen Kindern mit einer gemeinsamen Grundbildung ausstatten. Vergegenwärtigt man sich aber den hohen Anteil von Analphabeten in unserem Land, die wachsende Zahl von Kindern, bei denen „Dyskalkulie" diagnostiziert wird, das schlechte Abschneiden vor allem von Migrantenkindern bei den jüngsten Leistungsstudien, ... muss man sich fragen: Liegt es an den Kindern, wenn sie in der Schule versagen, oder kommt die Schule ihrer Aufgabe nur unzureichend nach? Und man sollte sich fragen: Wie können so genannte „Risikoschülern" künftig besser gefördert werden?
Details
Jahr: 2004
Enthaltene Werke: Schoenebeck, Mechthild von: Grundkompetenzen und kein Ende?, Merkt, Irmgard: Interkulturelle Musik-Welten: Klatschen und Klappern , Meierkord, Ursula: Das Namenspiel, Reiß, Gunter ; Brusniak, Friedhelm: Zwei aktuelle Konzepte musikalischer Bildung, Schründer-Lenzen, Agi: Schwierigkeiten von Migrantenkindern beim Schriftspracherwerb, Leidinger, Birgit: Herzklopfen und Kribbeln im Bauch
Systematik: gru
Fußnote: Jedes Kind gestaltet von seiner individuellen Ausgangssituation seinen Lernweg aktiv und in zunehmender Eigenverantwortlichkeit. Über Lernprozesse in seiner Lebenswelt, das Lernen in institutionellen Einrichtungen und anderen originären und medialen Erfahrungswelten entwickelt das Kind ein Bild von der eigenen Lernbiografie, das sich zunehmend zur Bildungs- und Lebensbiografie erweitert. Die Schule steht vor der Aufgabe, eine angemessene Lernbegleitung aufzubauen und jedes Kind in seinem individuellen Lernweg zu unterstützen. In diesem Heft finden sich genügend Beispiele, wie ihr das auch bei schwierigen Ausgangssituationen gelingen kann – sofern die Lehrkräfte genau hinschauen und das ganze Kind mitsamt seiner Lebens- und Lerngeschichte im Blick behalten.
Mediengruppe: Zeitschrift
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg