Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Sonntag, 26. Januar 2020
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
5 von 30
1.; Bausteine für Lehrende in der politischen Bildung
Übergeordnetes Werk: Argumente gegen den Hass
Bandangabe: 1.
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: Päd 663.1/31 -1 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Aus dem Vorwort: Die Idee zu diesem Projekt entstand schon 1989, als die Hessische Landeszentrale für politische Bildung und das Institut für Erziehungswissenschaft der Philipps-Universität Marburg mehrere Fortbildungsreihen im Bereich der Aussiedlerarbeit anboten. Die Diskussionen in diesen Fortbildungsseminaren, die oft bitteren Erfahrungsberichte von Aussiedlerinnen und Aussiedlern, die ambivalenten Einstellungen auch der in der Aussiedlerarbeit Tätigen ihren "Klienten" gegenüber zeigten eines überdeutlich: Die Probleme, denen die Aussiedler als "fremde Deutsche" in ihrer neuen Heimat gegenüberstehen, sind eng verknüpft mit tief verankerten Vorurteilsstrukturen gegen "die anderen" und alles Fremde. Es sind dieselben stereo-typen Muster der Voreingenommenheit, wie sie sich auch anderen Zuwanderern wie Arbeitsimmigranten und Asylbewerbern gegenüber zeigen: "Die nehmen uns nur die Arbeitsplätze weg und wollen unser Geld; die kriegen alles und können dabei noch nicht mal richtig Deutsch ..." Schon 1989, nach dem Berliner Wahlerfolg der "Republikaner", deutete sich an, daß rechts-extreme Gruppen und Parteien daran gingen, Krisenstimmung und Vorurteilsbereitschaft für ihre Zwecke zu nutzen. Es war nur folgerichtig, in dem schließlich im Frühjahr 1992 beginnenden Projekt die Problematik von Vorurteilen, Fremdenangst und Rechtsextremismus ins Zentrum zu rücken. Wir entwickelten und erprobten Modellseminare in Hessen und Thüringen, einem alten und einem neuen Bundesland. "Flucht in Vorurteil und Fremdenhaß" hieß ein Seminar für Polizisten und Pädagogen, "Deutschland für Ausländer" und "Die fremden Deutschen" waren weitere Themen. Die vorliegenden Arbeitshilfen haben die Erfahrungen der Modellseminare aufgenommen, mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnte Entwickeltes erprobt und Erprobtes in der gemeinsamen Seminarkritik problematisiert und verändert werden. Den Teilnehmenden und Referierenden verdanken diese Arbeitshilfen viel. [...]
Details
Systematik: Päd 663.1
ISBN: 978-3-89331-180-4
Beschreibung: 203 S.
Mediengruppe: Buch
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg