Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Sonntag, 8. Dezember 2019
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
24 von 144
Wo die Seele wohnt
Das imaginäre Haus als Spiegel menschlicher Erfahrungen und Entwicklungen
Jahr: 1998
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: Psy 332/4 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Seit Menschen Häuser bauen, sind diese immer auch Symbole für den Körper, in dem die "Seele wohnt". Die Autorinnen, beide Ärztinnen und Psychotherapeutinnen, begannen schon vor Jahren, unabhängig voneinander, Haus-Bilder zu sammeln - Zeichnungen und Aquarelle, die Patientinnen und Patienten, angeregt durch die Therapie, aber auch als Therapie, angefertigt hatten. Eines Tages fügten sie ihre Kollektionen zusammen und wählten aus der großen Zahl von Bildern 165 besonders eindrückliche aus, ordneten sie und kommentierten sie gemeinsam. Daraus ist eine vielfältige "Häuser-Anthologie" entstanden, die anregen will, aber auch dem Nachschlagen dienen soll: Eine erstaunliche Fülle an Bildern zu verschiedenen Altersphasen und zu bestimmten Schwellen-Situationen (Familiengründung, Trennung, Tod) wird systematisch ausgebreitet. Es wird illustriert, wie die Haus-Bilder sich entwickeln, wie sie den Prozeß der seelischen Reifung spiegeln. Die Geheimnisse des "Kellers" werden ausgeleuchtet, alle Einrichtungsgegenstände haben ihre Funktion in der Haus-Phantasie, auch die Türen, Fenster und Gärten. Imaginäre Behausungen, die ihren "Charakter" haben, ihre spezifische Wohnlichkeit - und die oft wirklicher sind als die konkrete Wohnung, in der sich das Leben abspielt.
Details
Jahr: 1998
Verlag: Bern, Huber
Systematik: Psy 332
ISBN: 978-3-456-83142-8
Beschreibung: 2., unveränd. Aufl., 180 S. : zahlr. Ill.
Mediengruppe: Buch
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg