Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Dienstag, 10. Dezember 2019
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
23 von 144
Kirche, Gesellschaft und eigene Stimme
ein Beitrag zur Religionspädagogik des Jugendalters
Verfasser: Baumann, Ulrike
Jahr: 1999
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: RPA 230/40 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Jugendliche, Mädchen und Jungen, fühlen sich in ihrem Eigenwert erst angenommen, wenn ihnen eine eigene Stimme zugetraut wird. Dies gilt für ihre Beteiligung an ethischen Fragen des Zusammenlebens in der Gesellschaft und an der Auseinandersetzung mit religiösen Fragen. Das vorliegende Buch unterstützt das Interesse, den Religionsunterricht im Rahmen der Schule als einen solchen Raum für selbständige Suche und Aneignung zu gestalten. Die Voraussetzungen, von denen ein solcher Unterricht bei den Jugendlichen heute ausgehen muß, werden ausführlich dargestellt. Untersucht werden die Bemühungen Jugendlicher, angesichts der ethischen und religiösen Orientierungsprobleme in der Erwachsenengesellschaft innerhalb ihrer Jugendkultur eine eigene Stimme auszubilden. Das besondere Interesse gilt der Auseinandersetzung Jugendlicher mit theologischen Fragen nach dem Sinn des Glaubens, nach Gott und Jesus Christus, nach der Bedeutung der Kirche als Glaubensgemeinschaft und gesellschaftlicher Institution sowie ihrer Beteiligung an der religiösen Sinnsuche über die christlichen Kirchen hinaus. Dabei werden die Unterschiede in der religiösen Entwicklung von Mädchen und Jungen herausgestellt. Es werden Konsequenzen aufgezeigt für einen evangelischen Religionsunterricht, der heute die Entwicklung einer eigenen Stimme in der Jugend als Lebensphase zu unterstützen vermag. Die Studie verdeutlicht, daß eine als Lern- und Lebensraum gestaltete Schule auf diese religiöse Dimension der Jugendbildung nicht verzichten kann.
Details
Jahr: 1999
Verlag: Weinheim, Deutscher Studien Verlag
Systematik: RPA 230
ISBN: 978-3-89271-853-6
Beschreibung: 1. Aufl., 211 S.
Mediengruppe: Buch
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg