Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Mittwoch, 22. Januar 2020
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
26 von 205
Evangelische Kirche in Indien
Auskunft und Einblicke
Verfasser: Grafe, Hugald
Jahr: 1981
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: MuP 001/121 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Indien ist mit fast 700 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Nation der Welt und stolz darauf, die volkreichste Demokratie der Erde zu sein. Die indische Christenheit führt ihre Wurzeln bis in älteste Zeiten zurück, zählt aber heute -aufgeteilt in viele verschiedene Kirchen - keine drei Prozent der Bevölkerung zu ihren aktiven Gliedern. Daß diese Minderheit in Geschichte und Gegenwart für Indien eine große Bedeutung hatte und hat, darauf macht dieses Buch wieder einmal aufmerksam. Seine meisten Beiträge sind von Indern geschrieben, in seinem Mittelpunkt steht das >Evangelium in Indienc Dr. Hugald Grafe war selbst anderthalb Jahrzehnte als Kirchengeschichtler in Indien tätig und ist dort Mitherausgeber der großen derzeit erscheinenden Kirchengeschichte des Landes. In diesem Buch tritt er hinter die - überwiegend jüngeren - einheimischen Autoren zurück. Aus seiner Feder stammen die ungemein verdichtete Darstellung des Landes, seiner Geschichte, Soziologie und der Probleme, die es bedrücken, die Skizzen über seine Religionen und die kondensierte Kirchengeschichte des Subkontinentes. Inder stellen ihre Kirchen vor und die Herausforderungen, denen sie heute begegnen. Wir treffen in den Kirchen Indiens immer wieder Splitter - und Balken - unserer eigenen kirchengeschichtlichen Vergangenheit, die nicht ohne Schuld ist; wir finden in ihr zugleich die Vielfalt und den Reichtum eines Landes widergespiegelt, das noch heute nach seiner eigentlichen Einheit sucht - und nach einem Weg in eine auch für die Abermillion Armen in den sechshunderttausend Dörfern wie in den Ballungszentren städtischer Ungetüme wie Calcutta hoffnungsvollere Zukunft.
Details
Jahr: 1981
Verlag: Erlangen, Evangelisch-Lutherische Mission
Systematik: MuP 001
ISBN: 978-3-87214-102-6
Beschreibung: 1. Aufl., 427 S.
Mediengruppe: Buch
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg