Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Sonntag, 26. Januar 2020
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
6 von 9
Ketzer und Heilige
Das religöse Leben im Hochmittelalter
Jahr: 1986
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: HTh 322/66 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Mit dieser Monographie über die vita religiosa im europäischen Hochmittelalter komprimieren die namhaften Mediävisten Ernst Werner und Martin Erbstößer ihre Forschungen zu Bildern von bestürzenden geschichtlichen Abläufen. Durch alle Bevölkerungsschichten geht die Suche nach der wahren Kirche. Vor allem in Italien und Frankreich, wo das Stadtbürgertum aktiv in das politische Leben eingreift, brechen die Gegensätze auf. Ein reißender Strom des Antiklerikalismus durchzieht diese Länder. Die Reformbewegung der Mönche des Klosters von Cluny in Burgund ist ein erster Versuch, die Krise zu überwinden. Noch bestimmen apokalyptische Bilder die Szene. Der von Gewalttätigkeiten begleitete Kreuzzug der Armen endet mit deren Liquidierung. Wanderprediger durchziehen das Land. Askese, Weltflucht, Buße und Armut sind die Zauberworte, mit denen die Apostelnachfolger zum ersehnten Heil gelangen wollen. Kirchenmänner wie Bernhard von Clairvaux und Franz von Assisi versuchen die Rettung der Kirche. Neue Mönchsorden werden gegründet. Kirche, Reformer und Ketzerbewegungen treiben im Wirrwarr politischer Machtkämpfe. Schließlich überzieht die Inquisition die Länder mit Ketzergerichten, Folter und Scheiterhaufen. Die Feudalkirche befindet sich jetzt auf dem Gipfel ihrer Macht.
Details
Jahr: 1986
Verlag: Berlin, Union
Systematik: HTh 322
ISBN: 978-3-372-00008-3
Beschreibung: 1. Aufl., 464 S.
Mediengruppe: Buch
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg