Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Dienstag, 10. Dezember 2019
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
35 von 2081
„Ich will euch geben, was gerecht ist“
Lohn, Gerechtigkeit und Güte als Leitbegriffe einer Ethik Jesu. Ethische Impulse der Parabel von den Arbeitern im Weinberg
Jahr: 2016
Übergeordnetes Werk: Ethisches Lernen; 04
Inhalt
Ist das gerecht? Wenn einem diese Frage im Alltag begegnet, ist sie meist so gemeint, dass in Frage gestellt wird, ob etwas - die Entscheidung, die Beurteilung, das Leben etc. - gerecht sei. Falls eine Sache nicht gerecht ist, ist sie ungerecht. Diese Einschätzung scheint sich im Laufe der letzten 2000 Jahre nicht groß verändert zu haben. Sie bildet den Hintergrund dafür, dass die Parabel von den Arbeitern im Weinberg (Mt 20,1-15) "funktioniert". Ebenso ist die Lohnberechnung in Abhängigkeit von der gearbeiteten Zeit damals wie heute ein vorausgesetztes Denkmodell. Unmittelbarer als vielleicht bei den Wachstumsgleichnissen (Mk 4) ist die hier erzählte Welt für Schülerinnen und Schüler augenblicklich zugänglich. Damit eignet sich die Perikope für die Lernenden (ab Klasse 9), um eigene Entdeckungen zu machen.
Details
Jahr: 2016
Systematik: entwurf
Beschreibung: S. 40 - 53 (14 Seiten)
Mediengruppe: ZS-Artikel
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg