Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Montag, 27. Januar 2020
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
1 von 23
Leben, auch wenn wir sterben
christliche Hoffnung lernen und lehren
Jahr: 2008
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: STh 480/96 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
An den Tod kann man sich nicht gewöhnen – aber man kann sich darauf verlassen, dass Gott stärker ist als der Tod. Sterben und Tod sind längst ein klassisches Thema im Religions- und Ethikunterricht. Dem gegenüber ist das Reden von der christlichen Hoffnung auf ein Leben nach dem Leben kaum im öffentlichen Bewusstsein und auch wenig präsent in der privaten und öffentlichen Praxis des Glaubens. Pfarrer und Lehrende sind häufig wenig eingeübt in eschatologisches Denken. So geht es zunächst um eine grundlegende biblisch-theologische Klärung, dann um Beispiele, die das eigene Verstehen vertiefen. Schließlich werden die Möglichkeiten eschatologischen Lernens in der Praxis aufgezeigt: Von christlicher Hoffnung profitieren Religionsunterricht und Verkündigung.
Details
Jahr: 2008
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Systematik: STh 480
ISBN: 978-3-525-58172-8
Beschreibung: 1. Aufl., 128 S.
Mediengruppe: Buch
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg