Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Sonntag, 8. Dezember 2019
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
9 von 1693
Alte und neue Medien im Alltag von jungen Kindern
Orientierungshilfen für Eltern und Erzieherinnen
Jahr: 1990
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: MPä 420/170 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Auszug aus dem Vorwort: Dieses kleine Buch richtet sich an Eltern und Erzieherinnen im Kindergarten sowie an alle Interessierte, die sich mit der Bedeutung von "alten" und "neuen" Medien für den Alltag von jungen Kindern auseinandersetzen möchten. Geschrieben wurde es aus der Überzeugung heraus, daß wir als Erwachsenengeneration Verantwortung gegenüber den uns anvertrauten Kindern haben und uns den Fragen nicht entziehen dürfen, die mit den "neuen" Medien und Kommunikationstechnologien für die Lebenswelt unserer Kinder verbunden sind.
Die Grundlage dieser Schrift bildet das Forschungsprojekt "Neue Medien im Alltag von Kindergartenkindern", das an der Universität Münster unter der Leitung von Wolfgang Tietze und an der Universität Dortmund unter der Leitung von Dieter Höltershinken durchgeführt wurde. Gefördert wurde dieses Forschungsprojekt vom Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Landesprogramms "Sozialverträgliche Technikgestaltung". Die Forschungsberichte können von allen Interessenten kostenlos angefordert werden.1 Eine solche Forschungsstudie kann sich nur auf einen Ausschnitt aus der Wirklichkeit richten: Denn diese Wirklichkeit der Kinder und ihrer Familien befindet sich heute mehr denn je in einem Wandel. Wir haben deshalb in dieser Schrift auch Ergebnisse aus anderen Untersuchungen herangezogen, um der Breite der Problematik, wie sie sich in der Praxis stellt, besser gerecht zu werden.
Wir müssen alle enttäuschen, die sich von dieser Schrift medienpädagogische Rezepte erwarten. Wir glauben, daß solche Rezepte nicht nur unwirksam sind, sondern auch Eltern, Erzieherinnen und sonstige Beteiligte der Tendenz nach entmündigen und in ihrer üblichen Vereinfachung dem einzelnen Kind und der einzelnen Familie nicht gerecht werden. Die Lebenssituation und Zukunft unserer Kinder ist viel zu bedeutsam, als daß Eltern und Erzieherinnen, die die unmittelbare Verantwortung für den Alltag und die Zukunft der Kinder tragen, aus ihrer Eigenverantwortung entlassen werden könnten. Wir möchten mit diesem kleinen Buch daher nichts anderes, als dazu einladen, gemeinsam über Zusammenhänge nachzudenken, die sich aus medientechnologischen Entwicklungen für die Lebenswelt unserer jungen Kinder ergeben. Wir glauben, daß informierte, nachdenkliche Eltern und Erzieherinnen besser als sogenannte Experten in der Lage sind, für eine unseren Kindern förderliche Lebenssituation zu sorgen. […]
Details
Jahr: 1990
Verlag: Freiburg im Breisgau, Lambertus Verlag
Systematik: MPä 420
ISBN: 978-3-7841-0496-6
Beschreibung: 1. Aufl., 127 S. : Ill., graph. Darst.
Mediengruppe: Buch
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg