Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Sonntag, 8. Dezember 2019
   
Mediensuche Einfache Suche
minimieren
Ihre Mediensuche
Tipp: Bei angezeigten Treffern ohne Signatur-/Standortbezeichnung handelt es sich um Zeitschriftenartikel (ZS-Artikel) oder Aufsätze (BU-Aufsatz) die sich in einer bestimmten Zeitschrift oder in einem Buch befinden (siehe: »übergeordnetes Werk«).
26 von 275
5.; Hoher Meißner 1913
Der Erste Freideutsche Jugendtag in Dokumenten, Deutungen und Bildern
Verfasser: Mogge, Winfried
Jahr: 1988
Übergeordnetes Werk: Archiv der deutschen Jugendbewegung
Bandangabe: 5.
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristVorbestellungen
Standorte: Ges 010/2 -5 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Im Oktober 1913 trafen sich auf dem Hohen Meißner bei Kassel jugendbewegte und lebensreformerische Bünde und Vereinigungen zum »Ersten Freideutschen Jugendtag«. Das war ein schon von den Zeitgenossen als sensationell empfundenes Ereignis mit bemerkenswerter Langzeitwirkung für die deutsche Jugend- und Sozialgeschichte. Die damals proklamierte »Jugendautonomie« war für die Erwachsenenwelt Ärgernis und Hoffnung zugleich. Die eman-zipatorischen Ansprüche der Jugendbewegung stießen auf heftige Ablehnung; das Bürgertum erhoffte von seiner Jugend aber auch die Heilung der kulturellen Krisen der Zeit. Die Jugendbewegung erwies sich als hin- und hergerissen zwischen Verweigerung und Integration und wurde zum Streitobjekt zwischen den politischen und ideologischen Fronten. Was geschah auf dem Hohen Meißner? Um die tatsächlichen Ereignisse, des Jugendtages legte sich bald schon der Nebel der Legende. Die nahezu beliebige Ausbeutbarkeit der berühmten »Meißnerformel«, die Kontinuitäten und Brüche in der deutschen Geschichte und Jugendgeschichte ließen den »Hohen Meißner« zum Mythos werden. Hier wird ein Dokumentenband vorgelegt, der die »Rückkehr zu den Quellen« ermöglicht. Programm, Reden und Festschrift des »Meißnertages« werden vollständig wiedergegeben und kommentiert, außerdem die damalige öffentliche Auseinandersetzung in Form der Presseberichterstattung und die Bilddokumentation des »jugendlichen Gesamtkunstwerkes« in einer repräsentativen Auswahl. Schicksale und Mentalitätsgeschichte der »Jahrhundertgeneration«, Ablauf und Wirkungen des Freideutschen Jugendtages werden in einleitenden Aufsätzen geschildert.
Details
Jahr: 1988
Systematik: Ges 010
ISBN: 978-3-8046-8723-3
Beschreibung: 1. Aufl., 422 S.
Schlagwörter: Geschichte, Jugendbewegung
Mediengruppe: Buch
maximieren
Signaturaufbau
Willkommen    |    «Bücherstube»    |    Veranstaltungen    |    Meine Bibliothek
Copyright 2013 Fachbibliothek Moritzburg